Fridays for Future

Auch morgen (20.03.2020) gibt es keine Fridays for Future-Demos auf den Straßen wegen den Vorsichtsmaßnahmen für Coronavirus, aber Veranstalter rufen zu Schutzmaßnahmen auf und raten jeden dringend, zuhause zu blieben, um das Virus einzudämmen und das Gesundheitssystem damit zu entlasten. Sie machen dies mit dem #UniteBehindTheScience, was nicht nur bei der Klimakrise, sondern auch bei den Empfehlungen von Experten zum Virus gilt. 

Die Veranstalter fordern auch mehr Solidarität in der aktuellen Situation wie ich. Gerade jetzt hat die Mehrheit von uns die Möglichkeit, anderen zu helfen, die zur Risikogruppe gehören oder momentan viel arbeiten müssen. Deshalb unterstützt Fridays for Future die Initiative Gegen-den-Virus.de. Dort kann jeder mit wenig Aufwand seine Hilfe anbieten. Auch wenn die Demos in den kommenden Wochen nicht stattfinden werden, sind sie trotzdem nicht leiser und wird weiterhin gekämpft für ihre Ziele – immer noch hauptsächlich Klimaschutz. Und das finde ich klasse! Der Klimawandel ist ja plötzlich nicht weg.

Mach bitte deshalb auch weiterhin für einen wahren Klimaschutz mit, egal wie und wo. Es ist so wichtig. Du kannst auch gerne bei meiner Petition mitmachen, in der ich die Bundeskanzlerin Angela Merkel auffordere, mehr zu tun als im Klimaschutz-Paket festgelegt wurde: http://chng.it/L9VmqxGX9F. Ich würde mich freuen.

Lorenzo

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.